Thomas zweifelt | Joh 20,19-31

Thomas zweifelt „Den Finger in die Wunde legen“. Bildlicher als Johannes kann man die Zweifel und die Skepsis gegenüber der Erscheinung Jesu nach Ostern nicht beschreiben. Thomas ist für mich der Kritiker gegenüber einem nahezu magischen Wunderglauben. Die Osterbotschaft des Evangeliums geht bei so viel Drama manchmal fast unter: Ostern Weiterlesen…

Ostern | Joh 20, 1-9

Ostern Maria von Magdala geht zum Grab – und steht plötzlich vor dem Nichts, der absoluten Leere. Denn nicht einmal mehr der Leichnahm ist da. Gar nichts. Damit ist wirklich alles durchkreuz! Aber vielleicht liegt die Osterbotschaft genau in dieser Leere, die nichts mehr erwarten lässt. Denn hier begegnet Jesus Weiterlesen…

Gründonnerstag | Joh 13, 1-15

Gründonnerstag Diesmal Esthers gekritzelten Gedanken zu Joh 13,1-15 – Gründonnerstag: Auszug aus Ägypten, Eucharistie im Paulusbrief und Fußwaschung und letztes Abendmahl. Heute kommt einiges zusammen und versucht ansatzweise verstehbar zu machen, was Jesus deutlich und anschaulich machen wollte: seid füreinander da! Da hilft es sehr, sich feste Erinnerungsformen beizubehalten um Weiterlesen…

Palmsonntag | Mt 21,1-11

Palmsonntag Jesus zeigt sich in Jerusalem. Seine Selbstoffenbarung ist das genaue Gegenteil zur Selbstdarstellung. Lustigerweise beginnt meine Sketch-Bibel zu #Palmsonntag mit dem Buch: „Die Hempels räumen auf“ – mit dem gefundenen Schneebesen in der Hand ziehen die Kinder in die Küche ein… Jesu Einzug in Jerusalem ist nach Matthäus eine Weiterlesen…

Lazarus | Joh 11, 1-45

Totgesagte leben länger! So ist das auch mit Lazarus, der im Johannes Evangelium von Jesus auferweckt wird. Nach ein bisschen Auslegungsgeschichte komme ich am Ende sogar noch auf Sören Kierkegaard und seine Schrift „Krankheit zum Tode“ und dass „das Leben mit dem Leben beginnt“!

Bittebitte

Bitte, bitte! Lk 11,1-13

Wenn Jesus im Lukas-Evangelium in aller Deutlichkeit sagt: „Bittet und es wird Euch gegeben!“, dann ist das wieder einer dieser Sätze, die mich erstmal zwei Schritte zurückweichen lassen. Es klingt so magisch schön, wie ein Wunschzettel, den Kinder kurz vor Weihnachten schreiben. Aber warum ist dann die Welt so brutal Weiterlesen…

SketchBibel_himmelfahrt_Lk24,46

Christi Himmelfahrt | Lk 24,46-53

Fahrstuhl im Kopf Lk 24,46-53 Wir wissen alle, was „Himmelfahrt“ NICHT bedeutet, aber was bedeutet sie dann? Beim Lesen des Lukas-Evangeliums ging mir immer wieder das Bild vom Fahrstuhl durch den Kopf: Nicht weil Jesus ein paar Stockwerke nach oben entschwunden ist, sondern weil den Jünger*innen schwindlig geworden sein muss Weiterlesen…