Was wäre die Welt ohne Lehrer:innen? Meine Kinder würden antworten: Ein Paradies! Als Erwachsener schmunzelt man über so eine Antwort und denkt sich: Ach ja, kann ich verstehen, ist aber leider etwas kurzfristig gedacht. Vielleicht machen wir es uns damit aber zu einfach. Denn schließlich heißt es ja auch: Kindermund tut Wahrheit kund! Das heutige Evangelium will sicher nicht den Lehrer:innen-Beruf abschaffen. Liest man die Zeilen genau, dann fällt ein kleiner, aber doch entscheidender Unterschied auf: Es heißt dort: Niemand soll sich Rabbi, Meister, Vater oder Lehrer NENNEN lassen. Hier geht es um Anspruchsdenken, Status, Rang und Titel. Angeprangert wird eine Haltung, die auf oben und unten besteht.

Kategorien: Matthäus