Der Johannesprolog: Verdichtete Theologie des Weihnachts-Ereignisses! In der letzten Sketch-Bibel hatte ich noch betont, wie leicht der Evangelist Lukas durch seinen Erzählstil die tiefsten Glaubensüberzeugungen auf den Punkt zu bringen versteht und Menschen im Innersten berührt. Heute dagegen Johannes mit seinem doch recht abstrakten und herausfordernden Prolog. Gott tritt ein in den Horizont der menschlichen Vernunft. Er will begriffen werden. Die Mühe macht sich Johannes in seinem Prolog mit den ihm zur Verfügung stehenden philosophischen Denkmitteln. Und diese Mühe sollten wir uns auch machen. Mit dem was uns zur Verfügung steht – auch wenn es am Ende nur Sketchnotes sind.

https://youtu.be/lQ-qvAPfReg
Kategorien: Johannes